Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB tricos

 

1. Allgemeines

1.1       Die Nachfolgenden Bedingungen gelten für alle zwischen dem Teilnehmer und der tricos GbR geschlossenen Verträge über die Teilnahme an einem Kurs, Training, Seminar, einer Lehrveranstaltung und / oder einer Maßnahme (im Folgenden alle als „Kurs“ bezeichnet).

1.2       Sämtliche zwischen dem Teilnehmer und der tricos GbR getroffenen Bedingungen ergeben sich insbesondere aus diesen Geschäftsbedingungen, der für die gewählte Prüfung geltenden Prüfungsordnung, der Datenschutzerklärung der tricos GbR, der Anmeldung durch den Teilnehmer sowie der Annahmeerklärung der tricos GbR.

1.3       Aus Gründen der sprachlichen Vereinfachung wird auf die Nennung beider Geschlechter verzichtet, wo eine geschlechterneutrale Formulierung nicht möglich war. In diesen Fällen beziehen die verwendeten männlichen Begriffe die weiblichen Formen ebenso mit ein.

1.4       In den Prospekten, Anzeigen und sonstigen werblichen Unterlagen enthaltene Angaben sind unverbindlich, soweit die darin enthaltenen Angaben nicht von der tricos GbR ausdrücklich als verbindlich bezeichnet worden sind.

1.5       Ein Kurs ist die Gesamtheit eines oder mehrerer Module (z.B. bei Sprachkursen A1.a + A1.b + A2.a + … = ein Kurs). Die Module müssen nicht aufeinander folgen oder voneinander abhängig sein.

1.6       Ein Modul ist eine zusammenhängende Lerneinheit aus einem oder mehreren Terminen (z.B. bei Sprachkursen Modul A1.a). Mindestens ein Modul ist ein Kurs.

 

2. Anmeldung und Vertragsabschluss

2.1      Die Anmeldung zu einem Kurs kann jederzeit durch unser Anmeldeformular in der jeweils gültigen Fassung persönlich, per Ausdruck oder online erfolgen.

2.2      Mit dem Eingang des Anmeldeformulars bei tricos (persönliche Abgabe, per Post, per E-Mail, Fax oder online z.B. über die Website) ist die Anmeldung seitens des Kunden verbindlich und der Kunde erkennt die Teilnahmebedingungen/ allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

2.3      Die Übermittlungsbestätigung der tricos GbR über die Anmeldung oder die Information zur Teilnahme an einem Kurs stellt keine Vertragsannahme für einen Kursvertrag dar. Das gleiche gilt, soweit die tricos GbR elektronische Zugangsdaten für die Nutzung des digitalen Portals der tricos GbR zur Verfügung stellt.

2.4      Mit der Anmeldung sind sämtliche für die Kursteilnahme erforderlichen Nachweise einzureichen. Die tricos GbR kann eine Anmeldung nur bearbeiten, wenn ihr sämtliche für die Bearbeitung der Kursteilnahme erforderlichen Nachweise vorliegen.

2.5      Die tricos GbR wird die eingereichten Nachweise über die Kurszulassung prüfen und sich ggf. bei fehlenden Nachweisen schriftlich oder in Textform zurückmelden. Die Mitteilung über das Prüfergebnis stellt keine Vertragsannahme durch die tricos GbR für eine Kursanmeldung dar.

2.6      Die Vereinbarung eines Kursvertrags erfolgt erst mit der schriftlichen (oder in Textform) Annahmeerklärung der tricos GbR („Vertragsannahme“).

2.7      Der Teilnehmer wird die tricos GbR mittels der im digitalen Portal bereitgestellten Funktionen, per E-Mail an info@tricos-gbr.de oder persönlich im Sekretariat über Änderung seiner Kontaktdaten unverzüglich informieren.

2.8      Nachteile, die sich aus Unterlassung der unverzüglichen Information über die Änderung der Kontaktdaten des Teilnehmers ergeben, hat der Teilnehmer selbst zu tragen und zu verantworten. Hierfür kann die tricos GbR nicht zur Verantwortung gezogen werden.

2.9      Teilnehmer, die sich nach Kursbeginn für einen bereits laufenden Kurs anmelden, sind verpflichtet, im laufenden Kurs durch die verspätete Anmeldung verpasste Inhalte im Selbststudium selbstständig nachzuholen. Hinsichtlich der Kursgebühren gilt Ziffer 3.4.

2.10    Die Nichtteilnahme ohne rechtzeitige Abmeldung entbindet nicht von der Zahlungspflicht.

2.11    Elektronische oder mündliche Anmeldungen sind auch ohne Unterschrift des Anzumeldenden rechtsgültig.

2.12    Unsere Lehrkräfte sind nicht befugt, Anmeldungen, Stornierungen, Rücktritte oder Umbuchungen entgegenzunehmen. Somit sind diese Vorgänge nur über unser digitales Portal oder unser Sekretariat möglich.

 

3. Gebühren

3.1       Der Teilnehmer ist verpflichtet, die Gebühren zu zahlen. Die Gebühren sind der Rechnung, die der Teilnehmer erhält zu entnehmen.

3.2       Für die Teilnahme am Kurs hat der Teilnehmer an die tricos GbR folgende Gebühren zu zahlen: Kursgebühr (Gebühr für die Gesamtheit aller vom Teilnehmer gebuchten Module eines Kurses), Anmeldegebühr (eine einmalig zu zahlende Aufnahmegebühr zu Kursbeginn, sofern für den jeweiligen Kurs vorgesehen), Bearbeitungsgebühr (für Änderungen, Anpassungen oder Zusatzleistungen nach der Anmeldung).

3.3       Der frühzeitige Austritt des Teilnehmers aus einem Kurs berechtigt nicht zur Minderung der Kursgebühr. Die Kursgebühren sind in diesem Fall spätestens mit Beendigung des Kursvertrags fällig.

3.4       Sofern der Teilnehmer sich erst während des laufenden Kurses anmeldet und der Kursvertrag damit erst während des laufenden Kurses zustande kommt, sind die Kursgebühren dennoch für den gesamten Kurs zu entrichten.

3.5       Ein Dritter, z.B. der Arbeitgeber eines Teilnehmers, kann im Rahmen der Anmeldung oder mittels eines gesonderten Formulars erklären, dass er der Verbindlichkeit des Teilnehmers als Gesamtschuldner beitritt. Widerruft der Dritte seine Erklärung, wird der Teilnehmer ab dem Zeitpunkt des Widerrufs wieder alleiniger Schuldner der Gebührenforderung. Im Fall einer Überzahlung wird der überzahlte Betrag an den tatsächlich Leistenden erstattet.

3.6       Kosten für Lehrbücher sind in den Kursgebühren grundsätzlich nicht enthalten.

3.7       Sollten Bankgebühren anfallen, sind diese vom Teilnehmer zu tragen.

 

4. Zahlungsbedingungen

4.1       Die Kursgebühren sind sofort bei der Buchung fällig und werden vollständig im Voraus entrichtet.

4.2       Soweit schriftlich oder in Textform vereinbart, können die Kursgebühren auch in Raten pro Modul gemäß eines vom Teilnehmer erteilten SEPA-Mandates oder per Banküberweisung geleistet werden. Die Lastschrift erfolgt nach Rechnungsstellung.

4.3       Die Anmeldegebühr ist fällig, sobald dem Teilnehmer die Vertragsannahme durch die tricos GbR zugegangen ist.

4.4       Die Bearbeitungsgebühr ist bei jeder Kursbuchung oder Kursänderung durch den Teilnehmer fällig.

4.5       Die Rechnungsstellung erfolgt in Textform.

 

5. Durchführung der Kurse, Lehrveranstaltungen und Maßnahmen

5.1       Die tricos GbR kann über die Art und Weise der Durchführung der Kurse, Lehrveranstaltungen und Maßnahmen entscheiden, wobei Präsenzveranstaltungen, virtuelle Präsenzen (z.B. Webinare, Online-Meetings), hybride Veranstaltungen, angeleitetes Selbststudium und digitale Lernmaterialien angeboten werden. Prüfungsleistungen werden von der tricos GbR in Präsenz, online oder in hybrider Form (Präsenz und online) abgenommen.

5.1       Die tricos GbR bestimmt den Einsatz des Lehrpersonals. Es besteht seitens der Teilnehmer kein Anspruch auf Kurse mit einer bestimmten Lehrkraft.

5.2       Ebenfalls bestimmt die tricos GbR über die Wahl des Unterrichtsorts. Der Teilnehmer hat kein Anrecht auf die Vergabe des Unterrichtsorts.

5.3       Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist i.d.R. das Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl vor Beginn des Kurses.

5.4       Bei Unterschreitung der Mindesteilnehmerzahl können Kurse dennoch durchgeführt werden, wenn die Stundenanzahl auf einen Angemessenen Umfang reduziert wird oder die Gebühr für den Kurs erhöht wird und der Teilnehmer bereit ist, diese Anpassung zu akzeptieren. Die Entscheidung über die Möglichkeit der Reduzierung oder Gebührenerhöhung trifft die tricos GbR.

5.5       Darüber hinaus behält sich die tricos GbR das Recht vor, bei zu geringer Beteiligung, die Kurse abzusagen oder zu stornieren oder zu einem anderen festgelegten Kursbeginn zu starten oder einzelne Module auf einen anderen festgelegten Beginn zu verschieben. In solchen Fällen werden die Kursteilnehmer rechtzeitig über jede Änderung in Kenntnis gesetzt.

5.6       Bei Stornierung eines Kurses durch die tricos GbR, wird die bereits entrichtete Gebühr dem Teilnehmer erstattet, sofern dieser nicht mit einer Verschiebung des Kurses einverstanden ist. Es bestehen keine weiteren Ansprüche an die tricos GbR.

5.7       Soweit Ereignisse, die nicht vorhersehbar, nicht vermeidbar sind und außerhalb des Einflussbereichs der tricos GbR liegen („höhere Gewalt“), wie insbesondere Krieg, Unruhe, Naturkatastrophe, Streiks, Pandemien, Epidemien oder behördliche Maßnahmen eine Anpassung der Art und Weise der Durchführung des Kurses, der Lehrveranstaltung, der Maßnahme und / oder der Prüfung erfordern, ist die tricos GbR berechtigt, den Kurs, die Lehrveranstaltung, die Maßnahme und / oder die Prüfung anzupassen. In einem solchen Fall können insbesondere virtuelle Präsenzen (z.B. Webinare, Online-Termine) anstelle von Präsentveranstaltungen abgehalten bzw. der Anteil von virtueller Präsenz und angeleitetem Selbststudium mittels bereitgestellter digitaler Lernmedien erhöht werden. Wenn und soweit nach dem Vertrag Lehrveranstaltungen zu bestimmten Zeiten oder an bestimmten Tagen stattfinden sollen, können die vereinbarten Zeitfenster oder die festgelegten Tage in Abhängigkeit z.B. von Vorgaben zu maximalen Personenzahlen in Räumlichkeiten, Mindestabständen oder ähnlichen gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben angepasst werden. Prüfungen können während der Dauer der Ereignisse vermehrt oder ausschließlich als Online-Prüfung durchgeführt werden.

5.8       Die tricos GbR behält sich vor, die Abnahme von Prüfungsleistungen an den technischen Fortschritt anzupassen, wie z.B. die Einführung von Online-Prüfungen. Für diese Anwendungsfälle kann die tricos GbR technische Maßnahmen zur Vermeidung von Täuschungsversuchen vorsehen, wie zum Beispiel ein Zugriff auf die Kamera des Geräts.

 

6. Visum

6.1       Unsere Kurse berechtigen zur Beantragung eines Visums im jeweiligen Herkunftsland.

6.2       Besteht die Absicht aufgrund des Besuchs unserer Kurse ein Visum zu erhalten, so ist zunächst die verbindliche Anmeldung zum Kurs und das Begleichen der vollen Kursgebühr inklusive Bearbeitungsgebühr nötig.

6.3       Als Kurs ist die bei der Anmeldung ausgewählte gesamte Buchungsdauer zu verstehen.

6.4       Bei der Anmeldung ist deutlich darauf hinzuweisen, dass die Absicht besteht, für die Dauer des Kurses ein Visum zu beantragen.

6.5       Der Teilnehmer verzichtet auf sein Widerrufsrecht und erklärt mit der Anmeldung, dass er auf jeden Fall am Kurs teilnehmen möchte. Im Zuge dessen erhält er von der Schule unter Berücksichtigung der in Ziffer 6.6 genannten Bedingungen die für das Konsulat erforderliche offizielle Bescheinigung zur Erteilung eines Visums.

6.6       Nach Eingang der gesamten Gebühr auf dem Konto der tricos GbR, stellt die tricos GbR dem Teilnehmer eine Bescheinigung für das Konsulat aus.

6.7       Eine Stornierung oder ein Rücktritt vom Kurs ist somit nur bei Ablehnung des Visums unter den in Ziffer 6.8 - 6.11 genannten Bedingungen möglich.

6.8       Bei Ablehnung des Visums, wird dem Teilnehmer unter den in Ziffer 6.9 und 6.10 genannten Bedingungen die Gebühr erstattet.

6.9       Eine Erstattung der Bearbeitungsgebühr ist nicht möglich.

6.10    Für eine Erstattung der bereits geleisteten Gebühr verpflichtet sich der Teilnehmer, den Ablehnungsbescheid des deutschen Konsulats, sowie die Bescheinigung zur Erteilung eines Visums umgehend an die tricos GbR zu senden. Diese Unterlagen müssen mindestens 10 Werktage vor Kursbeginn per Post oder per E-Mail bei der tricos GbR eingehen. Nur dann kann eine Erstattung erfolgen.

6.11    Für Teilnehmer, die ein Visum erhalten haben, ist kein Rücktritt vom Kurs mehr möglich. Der Kurs kann somit nicht storniert werden und eine Kostenrückerstattung ist ausgeschlossen.

6.12    Hat der Teilnehmer bis zu 10 Werktage vor Kursbeginn noch keine Rückmeldung vom Konsulat erhalten, so ist eine einmalige Verschiebung des Kurses auf den nächsten Kursbeginn kostenfrei möglich. Hierfür muss der Teilnehmer die tricos GbR bis zu 10 Werktage schriftlich per E-Mail über den Sachverhalt informieren und die Verschiebung beantragen. Sollte dies nicht, bzw. nicht in der genannten Frist, geschehen, so erlischt der Anspruch auf Verschiebung des Kurses.

6.13    Der Teilnehmer hat stets Sorge dafür zu tragen, dass die Kommunikation mit dem Konsulat, den Behörden und der Sprachschule rechtzeitig erfolgt und die von ihm benötigten Unterlagen rechtzeitig eingereicht werden. Negative Folgen bei Missachtung hat der Teilnehmer selbst zu tragen. Eine Ablehnung des Visums aufgrund der Vernachlässigung dieser Pflicht (z.B. weil der Antrag beim Konsulat zu spät eingereicht wurde, obwohl die Bescheinigung der Schule schon vorlag) berechtigt somit nicht zur Erstattung der Gebühr.

 

7. Wechsel & Rücktritt

7.1       Ein Wechsel des Kurses ist im Einzelfall bis zu 10 Werktage vor Kursbeginn einmalig möglich und auch nur dann, falls Plätze im Zielkurs verfügbar sind. Eine Ausnahme hierzu beschreibt lediglich die Ziffer 7.2.

7.2       Ein Wechsel des Kurses nach Kursbeginn ist nur dann einmalig möglich, wenn der Teilnehmer an mindestens einem Kurstag teilgenommen hat, Plätze im Zielkurs verfügbar sind und die Umbuchung spätestens bis zu drei Werktage nach dem ersten Kurstermin erfolgt.

7.3       Eine Wechsel beschreibt keinen Rücktritt vom gebuchten Kurs, sondern lediglich eine zeitliche Änderung. Die volle Kursgebühr ist nach wie vor fällig.

7.4       Bei einem Kurswechsel ist eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- € zu entrichten.

7.5       Tritt der Kursteilnehmer bis spätestens 15 Tage nach der Anmeldung zum Kurs von diesem zurück, wird die Gebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,- € erstattet.

7.6       Nach Ablauf dieser Rücktrittsfrist, bzw. wenn der Kurs bereits begonnen hat, ist ein Rücktritt nicht mehr möglich und folglich eine Erstattung der Gebühr ausgeschlossen.

7.7       Der Rücktritt oder der Wechsel hat schriftlich oder in Textform (E-Mail) zu erfolgen.

7.8       Das alleinige Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Rücktritt oder Abmeldung.

7.9       Wird bei der Ausschreibung des Kurses eine andere Rücktrittsregelung genannt, so ist diese maßgebend.

7.10    Die Erklärung des Rücktritts oder des Wechsels gegenüber einer Lehrkraft ist unwirksam.

 

8. Anschlussbuchung

8.1       Bei Anmeldung zu einem Kurs und mit der Vertragsannahme durch die tricos GbR wird nicht automatisch ein Platz in einem anknüpfenden Kurs oder Modul reserviert.

8.2       Der Kursteilnehmer hat die Möglichkeit im Anschluss an seinen gebuchten Kurs einen weiteren Kurs zu buchen. Hierfür bedarf es einer erneuten Anmeldung. Ohne diese Anmeldung hat der Kursteilnehmer keinen Anspruch auf eine Platzreservierung im gewünschten Kurs oder Modul.

8.3       Bei einer Anschlussbuchung innerhalb von 2 Monaten nach dem abgeschlossenen Kurs entfällt die Anmeldegebühr.

 

9. Kursunterbrechung

9.1       Auf Antrag kann dem Kursteilnehmer von der tricos GbR eine Unterbrechung gewährt werden, soweit dies einem geordneten Kursablauf nicht widerspricht.

9.2       Während der Unterbrechung wird die tricos GbR dem Teilnehmer keine Dienstleistung anbieten. Der Teilnehmer ist während der Unterbrechung nicht berechtigt, an Kursen, Veranstaltungen und / oder Maßnahmen teilzunehmen und nicht verpflichtet, für den Zeitraum der Unterbrechung Kursgebühren zu entrichten.

9.3      Wird eine Unterbrechung gewährt, verlängert sich der zwischen der tricos GbR und dem Teilnehmer geschlossene Vertrag um die Dauer der Unterbrechung.

9.4       Die tricos GbR ist nicht verpflichtet, das Angebot während der Unterbrechung auch nach der Unterbrechung anzubieten und wenn, auch nicht zu denselben Zeiten. Für den Teilnehmer kann es daher zu Verschiebungen und / oder Verzögerungen kommen, die der Teilnehmer selbst auszugleichen und zu tragen hat. Mitunter kann es also vorkommen, dass der Teilnehmer das gewünschte Angebot erst Wochen oder Monate später besuchen kann.

9.5       Eine Kursunterbrechung muss mit einer Frist von 3 Wochen zum Beginn der jeweiligen Unterbrechung schriftlich oder in Textform bei der tricos GbR beantragt werden. Für die fristgerechte Antragstellung ist der Zeitpunkt des Zugangs des Antrags bei der tricos GbR maßgeblich.

9.6       Eine Kursunterbrechung gilt erst dann als gewährt, wenn die tricos GbR schriftlich oder in Textform gegenüber dem Teilnehmer erklärt, den Antrag des Teilnehmers anzunehmen.

9.7       Ein Rechtsanspruch auf Gewährung von Kursunterbrechungen besteht nicht.

9.8       Sofern der Teilnehmer zu Beginn einer Kursunterbrechung mit seinen Zahlungsverpflichtungen für vorangegangene Kurse im Verzug ist, hat er diese offenen Forderungen ungeachtet der Kursunterbrechung auszugleichen.

 

10. BAMF

10.1    Im Kursangebot der tricos GbR gibt es Kurse und Prüfungen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (im Folgenden BAMF) gefördert und nach dessen Vorgabe durchgeführt werden. Außerdem gibt es Teilnehmer, die vom BAMF gefördert und für diese Kurse zugelassen werden.

10.2    Für die in Ziffer 10.1 genannten Kurse und Teilnehmer gilt: Sollten Vorgaben oder Bedingungen des BAMF von den in diesem Vertrag geltenden Bedingungen abweichen oder ergänzend bestehen, sind diese Vorgaben oder Bedingungen des BAMF vorrangig.

10.3    Die Vorgaben und Bedingungen des BAMF an den vom BAMF geförderten Kursen oder Angeboten können auf der Internetseite des BAMF (www.bamf.bund.de) eingesehen werden.

 

11. Versicherung

11.1    Die Anmeldung zum Kurs und / oder die Begleichung der Kursgebühren bewirken keine Kranken- oder sonstige Versicherung des Teilnehmers. Es wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmenden selbst für ihre Versicherungsverhältnisse sorgen.

11.2    Die tricos GbR übernimmt keine Haftung für verloren gegangenes Eigentum der Teilnehmenden sowie Personen- und Sachschäden.

 

12. Alternative Streitbeilegung

12.1    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

12.2    Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist die tricos GbR nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

13. Urheberrecht

13.1    Unterrichtsmaterialien, Kursmaterialien, Skripte, Vorlesungsmitschnitte, Klausuren, etc. sind urheberrechtlich geschützt.

13.2    Die Nutzung für Zwecke des eigenen Studiums ist erlaubt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urhebergesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung der tricos GbR. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen, die Verbreitung im Internet oder auf Social-Media-Kanälen. Im Falle der Zuwiderhandlung behält die tricos GbR sich weitere Schritte vor.

 

14. Datenschutzerklärung

14.1    Für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Anmeldung zu einem Kurs oder einem Angebot bei der tricos GbR und im Rahmen des vereinbarten Vertrages zwischen dem Teilnehmer und der tricos GbR gilt die Datenschutzerklärung der tricos GbR in der jeweils aktuellen Fassung.

 

15. Schriftform

15.1    Es gelten nur die im Vertrag und in den AGB schriftlich festgelegten Bestimmungen. Eventuelle Änderungen müssen aus Gründen der Rechtsklarheit und der Rechtssicherheit schriftlich festgehalten und von beiden Seiten unterzeichnet werden.

 

16. Salvatorische Klausel

16.1    Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, hat dies nicht die Unwirksamkeit der übrigen Vertragsteile oder Geschäftsbedingungen zur Folge; deren Wirksamkeit wird somit nicht berührt.

 

17. Gerichtsstand

17.1    Für alle Ansprüche des Teilnehmers gegen die tricos GbR wird der Gerichtsstand Stuttgart vereinbart.

17.2    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

18. Widerruf

18.1    Für Verträge mit der tricos GbR besteht ein Widerrufsrecht bei Dienstleistungs- und Kaufverträgen, die außerhalb von Geschäftsräumen (z. B. Privatwohnung, Fußgängerzone, Veranstaltungen, etc.) geschlossen werden und bei Fernabsatzverträge (Vertragsabschluss über Telefon, Internet oder Brief).

18.2    Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (tricos GbR | Sekretariat | Goethestr. 7 | 70174 Stuttgart | Tel.: 0711 94571739 | E-Mail: service@tricos-gbr.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versendeter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular auf unserer Internetseite verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung, gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie bereits während der Widerrufsfrist an Lehrveranstaltungen, Kursen und / oder Maßnahmen teilgenommen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Lehre im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Lehre entspricht.

-- Ende der Widerrufsbelehrung --


Muster-Widerrufsformular:

 

Absender:

[Name und Adresse des Absenders]

 

E-Mail:

[E-Mail-Adresse des Absenders]

 

Datum:

[Aktuelles Datum]

 

An:

tricos GbR

Sekretariat

Goethestr. 7

70174 Stuttgart

 

Widerruf meines Vertrags

Kundennummer/Bestellnummer:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag:

 

[Fügen Sie eine möglichst genaue Beschreibung der gekauften Waren bzw. der Dienstleistung ein, also
z.B. Sprachkursvertrag, Online-Abo, Teilnahme an einer Maßnahme.

 

Vertrag abgeschlossen am:

Vertrag wurde angenommen am: ]

 

Ich bitte um die Bestätigung meines Widerrufs.

 

Mit freundlichen Grüßen

[Name des Absenders]