Allgemeine Integrationskurse in Stuttgart und Heilbronn

Integrationskurse in Stuttgart und Heilbonn

Du lebst oder arbeitest in Deutschland? Dann solltest du einen Deutschkurs besuchen. Vielleicht fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) deinen Sprachkurs, denn je nach Herkunft und deiner finanziellen Situation bekommst du eine Berechtigung zum Integrationskurs. Wir informieren dich gerne über deine Möglichkeiten und helfen dir mit den erforderlichen Anträgen. 

Kursarten

Allgemeiner Integrationskurs                        Jugend-Integrationskurs  Integrationskurs mit Alphabetisierung
Informationen

Im Allgemeinen Integrationskurs umfasst dein Deutschkurs 600 Unterrichtseinheiten.jjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjj  j

  

Deutschkurse für junge Erwachsene (höchstens 27 Jahre) gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Jugend-Integrationskurs befassst sich mit Themen, die dich in deinem Alter beschäftigen.

Der Integrationskurs mit Alphabetisierung ist ein langsamer Kurs für Teilnehmer, die noch Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben der deutschen Sprache haben.In einem Integrationskurs mit Alphabetisierung lernst du in kleinen Gruppe und der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf den Übungen zum Lesen und Schreiben. 

Niveau Der Kurs behandelt die Niveaustufen A1 bis B1.
Abschluss

Orientierungskurs: Wenn du den Integrationskurs erfolgreich besucht hast, kannst du an einem Orientierungskurs teilnehmen. Der Kurs umfasst 100 Unterrichtseinheiten. In einem Orientierungskurs lernst du die Grundlagen der Geschichte, Politik und Kultur in Deutschland.

Test zum Kursende: Wenn du den Sprachkurs und den Orientierungskurs abgeschlossen hast, kannst du den Abschlusstest „Leben in Deutschland“ (DTZ) ablegen. 

Ablauf und Anmeldung

Einstufungstest

Zuerst machst du einen Einstufungstest in Stuttgart oder Heilbronn. Alle Teilnehmenden müssen vor Beginn des Kurses einen Ein­stufungstest absolvieren. Anhand der Testergebnisse wirst du einem Kursmodul zugeordnet.

Anmeldung und Berechtigung

Einen Integrationskurs kannst du besuchen, wenn du folgende Formulare im Sekretariat abgeben kannst:

- Berechtigung zum Integrationskurs

Diese Berechtigung wird meist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Jobcenter oder dem Sozialamt ausgestellt. Es gibt aber auch eine Verpflichtung von der Ausländerbehörde.

- Ausweis

Falls vorhanden: Leistungsbescheid oder Bonuskarte oder die Kostenbefreiung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. 

Wenn du alle Dokumente besitzt und diese Dokument noch nicht genutzt hast, kannst du mit den Dokumenten im Sekretariat vorbeikommen und einen Termin für den Einstufungstest machen.

Wenn du noch keine Berechtigung besitzt, kannst du bei uns im Sekretariat auch eine Berechtigung zum Integrationskurs beantragen. 

Kosten

Teilnehmer, die Leistungen vom Staat erhalten - wie beispielsweise ALG II vom Jobcenter oder eine Bonuskarte besitzen -, müssen den Kurs nicht bezahlen. Teilnehmer, die arbeiten oder keinen Unterstützung bekommen, müssen einen Eigenanteil von 195 Euro pro Kursmodul bezahlen. Wenn der Integrationskurs durch das Bestehen der beiden Prüfungen innerhalb von 2 Jahren nach dem Ausstellungsdatum der Berechtigung erfolgreich abgeschlossen wird, können diese Teilnehmer 50 Prozent ihrer Kosten zurückbekommen.

Zertifikat und Abschluss

Wenn du den Sprachkurs und den Orientierungskurs abgeschlossen hast, kannst du den Abschlusstest „Leben in Deutschland“ (DTZ) ablegen.

Du weißt, dass du keinen geförderten Integrationskurs besuchen kannst und möchtest deinen Sprachkurs selbst bezahlen?

Dann findest du hier den passenden Deutschkurs

Kontaktformular und Anmeldung

 

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch Fragen?

Möchtest du mehr Informationen oder hast du noch Fragen?
Kein Problem. Wir helfen dir gerne weiter